Unsere Geschichte

Die Kontinuität festigen

Lovinklaan Foundation wurde 1982 gegründet, um den Neustart der niederländischen Gesellschaft Heidemij zu ermöglichen, die später zu dem internationalen börsengelisteten Unternehmen Arcadis NV wurde. Zu jenem Zeitpunkt trug Lovinklaan doppelte Verantwortung als Verwaltungsorgan und Hauptanteilseigner.

Heidemij hatte seinen Sitz traditionell in der Lovinklaan in Arnheim, die nach einem der Direktoren von Heidemij benannt ist. Die Entwicklungen innerhalb von Arcadis, wie z. B. die Börsenlistung, führten zu weiteren Veränderungen des Stiftungsmandats. Die Priority Foundation and später die Bellevue Foundation (1998) übernahmen die Rolle des Verwaltungsorgans.

Nachdem die Kontinuität der Gesellschaft auf diese Weise sichergestellt war, konnte sich Lovinklaan stärker auf die Interessen der Mitarbeiter konzentrieren. Zu diesem Zweck führte Lovinklaan einen Aktienkaufplan für Mitarbeiter ein, den jetzigen Global Share Plan (GSP). Später dehnte Lovinklaan seine finanzielle Unterstützung auf internationale Programme aus, deren Ziel es war, den Wissenstransfer, Innovationen und die Vernetzung der Mitarbeiter zu fördern.